Menü

#PROLINE is California Dreamin'



Wenige Kilometer vom Pazifik entfernt, unweit der Mega-Filmfabrik Hollywood und mittendrin im Sunny State – wie man Kalifornien auch gerne nennt –, denkt und lebt Ryan Brausa von früh bis spät nur PROLINE. Denn Ryan ist der Geschäftsführer der 2015 gegründeten PROLINE Americas Corporation, Irvine in Kalifornien (USA).

Als Karl-Heinz Fiedler damals den mutigen Schritt unternahm und mit seinen Profilen im Koffer den Weg auf die andere Seite des Atlantiks wagte, lebte lediglich die Idee, die Systeme des deutschen Markenherstellers auch am gigantischen amerikanischen Markt bekannt zu machen. Heute, gut fünf Jahre später, hat das einstige Baby längst laufen gelernt. „Die Fläche der USA ist unvorstellbare 26 x so groß wie Deutschland …“, so Martin Bartolovic, „... klar, dass die Vertriebswege in den USA anders funktionieren als bei uns in Deutschland, aber unterm Strich bleibt es beim Handel von qualitativ hochwertigen Produkten made in Germany.“



PROLINE Americas ist eine 90%ige Tochter des deutschen Unternehmens und beschäftigt mittlerweile fünf feste Mitarbeiter und mehrere Handelsvertreter „nationwide“, wie der Amerikaner sagt. Die im Zuge der Globalisierung entwickelte Strategie, auch Fliesen- und Bodenprofile sowie Stelzlager und andere Systeme weltweit zu vermarkten, hat den Markenkern von PROLINE stabilisiert und bestätigt. Viele Ideen, insbesondere die mit angebissenem Apfel, haben aus Kalifornien heraus die Welt erobert. Schön, wenn auch Produkte aus Boppard in Amerika in der Lage sind, Bäder, Terrassen und Wohnräume aufzuwerten.
Zu den Artikeln